10 Ideen für Familienaktivitäten zu Hause - Glückspärchen
A wie Aufräumtag mit der Familie
19. März 2021
F wie Fabelhaft & Frisch
2. April 2021
 
 

Wir haben für euch Aktivitäten Zuhause getestet!

Besonders wenn das Wetter schlecht ist und keiner aus der Familie so richtig Lust hat das Haus zu verlassen, stehen Eltern oft vor der Frage, wie sie die Kids am besten beschäftigen können. Dabei bietet das eigene zu Hause so viele Möglichkeiten, einen actionreichen und aktiven Tag mit der ganzen Familie zu gestalten. Oft muss man nur ein bisschen kreativ werden.

Wir möchten euch heute 10 Ideen für Familienaktivitäten zu Hause vorstellen, die ganz kostenlos oder für kleines Budget umsetzbar sind:

1) Aufräumtag
Klingt erst mal absolut nicht nach einer spannenden Familienaktivität, womit man Kinder begeistern kann. Die Frage ist allerdings, wie man das ganze „verkauft“. Am besten teilt ihr euch in Zweier-Teams (Jeweils ein Erwachsener und ein Kind) auf. Jedes Team sucht sich einen Raum aus, den es aufzuräumen und auch auszumisten gilt. Am besten eigenen sich hierfür: Vorratsräume, Küche und Kinderzimmer. Ziel ist es, den Raum auszumisten, aufzuräumen und auch zu putzen. Dabei sollten die Räume vorher möglichst „unordentlich“ sein, damit man auch einen klaren Unterschied bzw. Erfolg sieht. Und dann kommt das eigentlich Spannende. Das gegnerische Team nimmt den geputzten Raum unter die Lupe und zwar so genau wie möglich (Wer mag auch mit weißen Handschuhen oder einem hellen Putztuch). Wer findet noch Schmutz und Staub? Wurden alle abgelaufenen Lebensmittel aussortiert und das Altpapier und Altglas komplett entsorgt? Sind Töpfe und Pfannen nach Größe sortiert und ist der Kleiderschrank ausgemistet? Das Gewinnerteam kann im Anschluss einen Gewinn bekommen, der vorab ausgehandelt wird (Eis, Urkunde etc.). Raum für Raum verwandelt sich das zu Hause und erstrahlt in neuem Glanz.

2) Topfschlagen
Wer kennt es nicht noch aus seiner Kindheit? Topfschlagen! Was früher auf jedem Kindergeburtstag gespielt wurde ist heute etwas in Vergessenheit geraten. Dabei ist es so einfach und wirklich jeder aus der Familie kann mitmachen. Was ihr dazu benötigt: Einen Topf, Einen Küchenlöffel, einen Schal und Süßigkeiten oder andere Dinge, die als Gewinn unter dem Topf liegen.

Ablauf des Topfschlagens: Dem „Suchenden“ werden die Augen mit Hilfe des Schals verbunden. Die anderen Familienmitglieder dürfen nun den Topf verstecken. Unter dem Topf wird eine Süßigkeit oder ein anderer Gewinn positioniert, den der Suchende erhält, sofern er den Topf findet. Im Anschluss wird der Suchende, mit verbundenen Augen, mehrmals im Kreis gedreht, damit er möglichst die Orientierung verliert. Und dann kann es auch schon los gehen. Der Timer zur Zeitmessung wird gestartet. Auf allen Vieren bewegt sich der Suchende durch die Wohnung oder das Haus mit dem Ziel, den Topf zu finden und mit dem Kochlöffel drauf zu schlagen. Sollte das Ganze zu lange dauern können die anderen Mitspieler Tipps in Form von „Heiß und Kalt“ geben. Sobald der Topf gefunden und mit dem Löffel draufgeschlagen wurde, wird die Zeit angehalten. Der Suchende darf nun die Augenbinde abnehmen, seinen Gewinn unter dem Topf begutachten und darauf hoffen, dass er der Schnellste war. Alle Familienmitglieder spielen dieses Spiel nacheinander, der Schnellste ist dann der Gesamtsieger und kann auf Wunsch noch einen Zusatzpreis bekommen.

3) Schatzsuche im Haus
Eine Schatzsuche im Haus ist ganz ähnlich einer Schnitzeljagd, daher benötigt diese Aktivität etwas Vorbereitungszeit von den Eltern. Ziel ist es einen versteckten Schatz zu finden der entweder Süßigkeiten oder andere Gewinne enthält. Wir spielen immer um das Abendessen also darum, wer entscheiden darf was wir zu Abend essen. (Insbesondere bei Kindern kommt das gut an). Im Prinzip geht es darum, den Kindern möglichst viele Aufgaben zu stellen die sie lösen müssen, um den nächsten Hinweise zu bekommen und am Ende den Schatz zu finden. Mögliche Aufgaben sind:

  • Galgenmännchen
  • Eierlauf
  • Rätsel: Zahlen, Buchstaben, Wörter etc.
  • Etwas malen / ausmalen
  • Fragen-Quiz
  • Sportaufgaben (Sit Up‘s, Liegestütz etc.)
  • U.v.m

Hier ist eure Kreativität gefragt! Bei jeder gelösten Aufgabe gibt es einen Hinweis darauf, wo sich die nächste Station befindet. Auch hier kann man mit versteckten Hinweisen arbeiten, sodass auch das Finden der nächsten Station ein Quiz sein könnte. Besonders gut eignet sich hierfür auch eine selbstgemalte Schatzkarte, die im Vorfeld angefertigt wird. An jeder Station finden die Kinder dann Aufgabenzettel mit der nächsten Aufgabe.
Achtet darauf, dass die Aufgaben für eure Kinder lösbar sind, da sie sonst relativ schnell die Lust verlieren können. Allerdings sollten sie auch nicht zu einfach sein, sonst ist die langvorbereitete Schatzsuche schnell vorbei.

4) Familienflagge gestalten
Wer wünscht sich nicht eine eigene Familienflagge? Nehmt euch Zeit und gestaltet sie zusammen. Wir empfehlen zunächst eine Skizze auf ein großes Blatt Papier zu zeichnen. Dabei solltet ihr euch schon genaue Gedanken zu Farben, Formen, Aufteilung etc. machen. Eine Möglichkeit ist es zum Beispiel die Fläche so aufzuteilen, dass jedes Familienmitglied einen eigenen Bereich bekommt, in dem es sich kreativ entfalten kann.
Alternativ kann auch ein Gesamtkunstwerk geschaffen werden. Welche Farben und Formen haben für euch eine wichtige Bedeutung? Vielleicht die Lieblingsfarben aller Familienmitglieder? Was soll auf der Flagge zu sehen sein? Ihr als Familie, eure Haustiere, vielleicht sogar die Großeltern? Welche Formen möchtet ihr unterbringen, was zeichnet euch aus? Herzen, Tiere, ausgedachte Formen? Vielleicht möchtet ihr einen Schriftzug aus euren Namen, den Initialen oder dem Nachnamen gestalten? Werdet als Familie kreativ und überlegt euch, was euch auszeichnet.
Wenn die Skizze steht geht es zur Umsetzung. Je nach Größenwunsch könnt ihr ein altes Bettlaken oder T-Shirt zurechtschneiden. Natürlich kann die Flagge auch auf ein großes Blatt Papier, Tapete o.ä. gemalt werden. Schaut einfach, was ihr zu Hause habt. Mit Wasserfarbe oder auch Textilfarbe gilt es nun die Skizze auf eure Flagge zu malen. Dabei könnt ihr die Aufgaben (Konturlinien zeichnen, ausmalen etc.) so verteilen, dass die Stärken eines jeden Einzelnen gefördert werden. Sobald die Flagge trocken ist, wird sie natürlich auch aufgehangen, ihr als Familie sucht den besten Platz dafür!

5) Wasserflaschen Flip
Wasserflaschen flippen ist mittlerweile schon fast zu einer echten Sportart geworden, den sogar die kleinsten Familienmitglieder lernen können. Was ihr dazu braucht? Leere 0.5 Wasserflaschen und Leitungswasser. Ziel ist es, die wenig gefüllte Wasserflasche so geschickt zu werfen, dass sie sich genau einmal in der Luft dreht und dann mit dem Fuß oder Hals wiederaufkommt und stehen bleibt. Sobald diese Aufgabe sitzt, können richtige Tricks und Aufgaben gestellt werden, die man zum Beispiel auch als Familie gemeinsam machen kann. Auf Youtube findet ihr zahlreiche Videos dazu, die euch zum Nachmachen inspirieren können. Hier bekommt ihr einen ersten Eindruck von der Aufgabe!
6) Familienband
Seid ihr eine musikalische Familie? Dann habt ihr an dieser Familienaktivität bestimmt viel Spaß. Natürlich könnte man jetzt auf richtige Instrumente wie Rasseln, Triangeln, Xylophone, Blockföten oder sonstiges zurückgreifen, was ihr vielleicht sogar zu Hause habt. Kreativer wird die Aktivität allerdings, wenn ihr euch erst mal Instrumente aus dem vorhandenen hausbestand baut. Ein Schlagzeug aus Töpfen und Kochlöffeln, eine Rassel aus Nägeln in einer Dose, Klanghölzer aus Stöcken oder gespannte Gummibänder für den ganz besonderen Sound. Schaut was ihr findet und was man daraus machen kann. (Alternativ könnt ihr natürlich auch Googlen und euch inspirieren lassen). Wenn jedes Familienmitglied mit einem Instrument ausgestattet ist, sucht ihr euch zunächst ein einfaches Lied aus, was jeder kennt und nachspielen kann. Beispielsweise „Alle meine Entchen“. Am besten probt jeder erst mal allein auf seinem Instrument den Einsatz. Wenn die Melodie oder der Rhythmus bei jedem sitzt, beginnt das Zusammenspiel aller Instrumente. Da es bei den selbstgebastelten Instrumenten meist keins gibt, dass eine richtige Melodie spielen kann macht es Sinn, dass alle aus der Familie das Lied auch laut mitsingen und so die Melodie vorgeben. Alternativ kann auch einer die Grundmelodie auf dem Klavier oder der Gitarre begleiten. Die Lieder könnt ihr dann in der Schwierigkeit Stück für Stück steigern.

7) Sockensalat
Beim Sockensalat wird sich insbesondere die Mama des Hauses freuen, denn sie bekommt hier Unterstützung beim Wäsche falten und sortieren. Insbesondere wenn man Kinder hat fällt über die Woche oft ein großer Berg voll Wäsche an, der dann am Wochenende gefaltet und sortiert werden muss. Warum sollte man daraus nicht einen Wettkampf machen und die Kinder integrieren und motivieren bei der Wäsche zu helfen? Eine genaue Beschreibung zum „Sockensalat“ findet ihr auf unserem Blog.

8) Hindernisparcours
Ein Hindernisparcours lässt sich am besten im eigenen Garten aufbauen. Wer keinen Garten hat, kann sich aber auch Aktivitäten für die Wohnung oder das Haus überlegen, denn auch hier ist wieder Kreativität gefragt. Die Aufgaben sollten für eure Kinder lösbar sein und dem entsprechend müsst ihr euch überlegen, was eure Kinder schon können und woran sie Spaß haben. Mögliche Stationen sind:

  • Eierlauf
  • Plumpssack
  • Dosenwerfen
  • Durch eine Röhre Krabbeln
  • Sport Aufgaben (Sit Ups, Liegestütz etc.)
  • Balltricks (Fußball, Federball, das was ihr da habt)
  • Ein Lied fehlerfrei auf dem Xylophon spielen
  • Etc.

Wir spielen den Hindernisparcours immer auf Zeit, daher sind alle Aufgaben „kurz“ gehalten. Natürlich könnt ihr aber auch einen langen Parcours spielen und Aufgaben wie „Ein Bild möglichst genau ausmalen“ „Eine Choreografie einstudieren“ etc. mit einbauen. Was ganz wichtig ist: Ihr als Eltern solltet den Parcours ebenfalls durchlaufen, denn es ist eine Familienaktivität bei welcher der schnellste gewinnt. Habt gemeinsam Spaß, feuert euch an und genießt den Sieg!

9) Picknick im Wohnzimmer
Ein Picknick ist etwas, worauf sich die ganze Familie freut! Es gibt lecker Essen und Trinken und viel Familienzeit! Für gewöhnlich findet ein Picknick an einem See, im Wald oder auf einer Wiese statt, aber wer sagt, dass das ein Muss ist? Insbesondere im Winter und an regnerischen Tagen machen wir unser Picknick einfach im Wohnzimmer. Dafür bauen wir zunächst aus Stühlen und Decken eine große Bude, in der alle bequem sitzend Platz finden. Anstelle von Fußball oder Federball, was wir sonst gerne bei einem Picknick spielen, nehmen wir Karten- Gesellschaftsspiele oder auch das iPad mit in unsere Bude und machen einen gemütlichen Nachmittag mit Spielen oder einem Disneyfilm. Dazu gibt es – wie bei einem Picknick draußen – kleine Snacks, Brote und Obst, Süßigkeiten.

10) Schattenspiele
Eine weiße Wand, ein Schatten, zwei Hände – und schon entfaltet sich mitten im Kinderzimmer eine neue Welt, denn für Schattenspiele braucht man eigentlich nur eine Wand, Licht und ein bisschen Fantasie. Wie das Ganze funktioniert? Eine Wand wird angeleuchtet, vor der Lampe befinden sich die Hände, mit denen man verschiedene Figuren darstellen kann. Der Schatten der Hände fällt auf die weiße Wand, sodass die Figuren auf der Wand sichtbar werden. Wir empfehlen zunächst einige Figuren zu üben. Dafür gibt es auf YouTube zahlreiche Erklärvideo.
Wenn die Figuren sitzen kann es richtig los gehen. Nun gibt es einen Geschichtenerzähler und am besten zwei Spieler. Während der Geschichtenerzähler eine Geschichte vorliest oder sich ausdenkt, stellen die Spieler die Geschichte mit Hilfe ihrer Hände als Schattenspiel nach.

Weitere Ideen zu verschiedenen Familienaktivitäten findet ihr auf unserer Familienglück Bucket-List.

Habt ihr Lust auf eine Challenge?

Wenn ihr das Ganze jetzt mit uns gemeinsam erleben wollt, dann meldet euch einfach zu unserer kostenlosen Glücks-Challenge an und werdet auch zum Glückspärchen. Bitte gebt dafür zwei unterschiedliche Emailadressen an, denn ihr bekommt abwechselnd eine Monatsaufgabe per E-Mail zugeschickt, um euch eine kreative Paar-Aktivität zu überlegen, den Partner zu überraschen und gemeinsam Glücksmomente zu erleben. Das ganze teilen wir natürlich in unserer Community unter dem #Glücksmomente! Wir freuen uns auf eure Ideen und Geschichten!